Das Wetter in Zadar

>
Wetter
'Zadar rooftops aerial city view, Dalmatia, Croatia' - Zadar
'Zadar rooftops aerial city view, Dalmatia, Croatia' xbrchx / Shutterstock

Dank seiner Lage im Herzen der adriatischen Küste, ist Zadar mit dem typischen, mediterranem Klima gesegnet. Meistens ist es also warm und trocken im langen Sommer und mild und feucht im Winter. Da es außerdem meistens sonnig ist, gehört Zadar zu den besten Zielen für Touristen im Sommer in Kroatien.

Dank der angenehmen Wetterbedingungen im ganzen Jahr, kann Zadar in jeder Jahreszeit Spaß machen. Aber dank der Nähe zum kristallklaren, angenehm warmen und gleichzeitig erfrischendem Meer ist es definitiv am besten, Zadar im Sommer zu besuchen. So können Sie seine komplette Schönheit erleben und das Potenzial der Touristensaison voll ausnutzen.

Der Sommer beginnt früh in Zadar: Das warme und trockene Wetter eröffnet die Badesaison schon im frühen Mai. Die Lufttemperaturen im Sommer fallen selten unter den Durchschnitt von 25°C; meistens ist es im wärmsten Monat des Jahres Juli sogar deutlich wärmer. Die Meerestemperaturen reichen je nach Monat von 21°C bis 25°C und stellen damit sicher, dass die Badesaison bis in den Oktober anhält.

Die Winter in Zadar sind kurz, mild und regnerisch. Die Luftemperaturen fallen selten unter null und bleiben im kältesten Monat, dem Januar, durchschnittlich bei 3°C. Die typischen adriatischen Winde, "Bura" und "Jugo", wechseln sich periodisch ab. Bura weht aus den nordeuropäischen Bergspitzen und bringt kälteres, aber sonniges Wetter; Jugo kommt aus dem Süden und wird meist von Regen begleitet. Aber im Allgemeinen ist Zadar unter den Regionen mit dem geringsten Niederschlag in Kroatien (zwischen 800 und 900mm pro Jahr). Sommertage können deshalb sehr trocken und heiß sein. Es ist daher wichtig, nicht zu lange direkt der Sonne ausgesetzt zu sein und den Empfehlungen, wann man das Sonnenbaden meiden sollte, zu folgen.

Das milde, mediterrane Klima mit den warmen Sommern und vielen Sonnentagen (über 200 im Jahr) führt zu der typischen mediterranen Pflanzenwelt mit einigen wenigen subtropischen Pflanzen in dem Gebiet. Diese Wetterbedingungen sind perfekt für die Agrikultur und machen Zadars fruchtbares Hinterland zu einer der florierendsten Gegenden von Kroatien.